• Homepage

  •  
  • Tagebuch

  •  

     
     
     
     
     
     
     
     

    Vorwärts 
    Rückwärts

    Die Britzer Mühle präsentiert:  
    Examensfragen  2000:


    Erster Teil: 

    1. Erklären sie das Gebälk der Kappe.
    2. Welche Teile müssen wie geschmiert werden?
    3. Welche Bremse hat die Britzer Mühle?  Erklären sie die einzelnen Teile und ihre Funktion.
    4. Welche Bremstypen gibt es außerdem? Unterschiede.
    5. In welche Richtung wird die Aufhängung beim Bremsen bewegt? 
    6. Schnellste drehende Achse in der Mühle? Und die Übersetzungen bis dorthin?
    7. Springbügel: Was ist das und was soll er verhindern.
    8. Bewegung der Flügelwelle beim Bremsen. Momente erklären.
    9. Wetter: Sturm kommt. Was mache ich?  (Wichtig war dem Prüfer vor allem das Radio mit dem Geknister auf der Mittelwelle) 
    10. Erklären Sie die große und kleine Sturmsicherung. (Kraftverlauf bei einer auf Konsolen aufgelagerten Galerie?)
    11. Jetzt eine besonders fiese Frage: Der Sturm soll also kommen, wir haben die große Sturmsicherung angelegt, ich geh nach Hause. Was mache ich als letztes?  Antwort: Wetterbericht hören! 
    12. Welche Natursteine gibt es? Eigenschaften.
    13. Wie funktionieren die Mahlsteine? 
    14. In welche Bereiche wird beim unteren Stein Abrieb festgestellt? Wie stellst man es fest? Wie wird es behoben?
    15. Erklären Sie das Gebälk des Turms. Besonderheit an der Britzer Mühle.
    16. Kruiwerk: Welche Arten gibt es? 
    17. Bockwindmühle: Balken benennen, wo ist der große Wellbalken? (Funktion, Last am Bock) 

    Zweiter Teil:
    Mühle auf den Punkt bremsen und wieder anlaufen lassen, ohne daß die Flügel nachwippen.

    Dritter Teil 
    Führung durch die Mühle:

    • Mehlboden: Was sehen sie hier? Erklären
    • Feldkreuze, Doppelte Feldkreuze
    • Mehlauslaufrohre: Piet hat sie so gebaut. Warum besser als die Sackstutzen?
    • Steinboden: Arten der Steine erklären. Rüttelschuh erklären. Bütte: Schleppschieber um Ringmehl wegzubekommen (Holz oder Leder macht aber Geräusche)
    • Reinigung: Der Mühlenbauer aus Schleswig Holstein (25 Mühlen umgebaut hauptsächlich zu Wohnungen) hat sie mit Gerste laufen lassen. (Piet: Höllisch laut!) Und hat dann nicht sauber gemacht. Folge: Alles verdreckt! Mäusebefall! 
    • Hebeboden: Schnecke damals direkt auf den vorderen Mahlgang: Piet: das habt ihr hier geändert! 
    • Kappboden : Stich erklären, Obenkammrad erklären,Wartung,  Kruiwerk und konische Rollen (Guß!) 
    • Flügelwelle, welches Holz, Lagerung im vorderen Bereich, anstehende Reperaturmaßnahmen durch Fuchs und Girke.
    • Beschindelung am Turm. Welches Holz? Eiche!



    upgedatet am 17.7.2000
    Homepage
    Tagebuchseiten
    Rückwärts <===> Vorwärts